Roadtrip nach Polen Teil 2: Kurzbesuch in Danzig.

Der zweite Teil unseres Roadtrips nach Polen führte uns zu einem Abstecher nach Gdansk – Danzig. (Teil 1) 

Hier waren wir allerdings nur ganz kurz, weil wir noch über 750 km Heimweg vor uns hatten.

Die Außenbezirke von Danzig sehen aus wie Industrie und Arbeit.

Dann jedoch kommt man plötzlich in der Altstadt an und alles ist schlagartig anders. Rote Ziegelbauten und schmuckvolle Fassaden prägen das Bild. Wir haben in der Kürze der Zeit nur das rudimentäre Touristenprogramm gemacht.

Eine der Hauptattraktionen ist die Langgasse/ ulica Długa. Hier steht der berühmte Neptunbrunnen, das Rechtstädtische Rathaus, das Färberhaus und andere eindrucksvolle Gebäude.

IMG_20160321_153134
Langgasse
IMG_20160321_153306
Rechtstädtische Rathaus
IMG_20160321_153536
Neptunbrunnen

 

Gleich daneben ist die Frauengasse/ Mariacka mit ihren Bürgerhäusernin denen kleine Geschäfte Bernsteinschmuck an Touristen verkaufen.

IMG_20160321_153651
Mariacka

Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist das Krantor, welches im 15. Jahrhunderts gebaut wurde.

Krantor
Krantor

 

Übrigens sollte man sich nicht täuschen lassen: All diese Gebäude sind im 2. Weltkrieg zerstört und danach wieder aufgebaut worden. Es ist also nur so halb ‚alt‘.

Wir hatten erst die Befürchtung im katholischen Polen könnten Sonntags alle Läden geschlossen sein, aber weit gefehlt, nicht nur in den Danziger ‚Touri-Fallen‘ war alles geöffnet, wie wir auf dem Weg sehen konnten, hatten auch sonst viele Lebensmittelläden geöffnet. Erstaunlich!
Außerdem für mich Netzkind richtig gut: In der Altstadt gibt es GDANSKwifi – freies WLAN! Man muss nur die Geschäftsbedingungen bestätigen.

Statt mir jetzt als Souvenir ein tolles Schmuckstück aus Bernstein zu kaufen, welches ich dann eh nie trage, habe ich Bonbons und Lollies in der Bonbonmanufaktur in der Langgasse erstanden. Dort kann man live beobachten wie Bonbons gefertigt werden und kleine Kunstwerke aus Zucker entstehen.

IMG_20160320_201728
Candy!

Eine Herausforderung in Danzig und in Polen allgemein ist es etwas veganes zu Essen zu finden. Da ich eine Schwäche für diese Hipster-Burgerläden habe und wir ja nicht so viel Zeit zum Suchen hatten, verschlug es uns in Danzig ins ‚Original Burger‚, ebenfalls in der Langgasse. Leider hieß es für mich auch hier: Beilagensalat und Pommes. Diese waren aber hervorragend und die Einrichtung & Hintergrundbeschallung ziemlich nice und die Bedienung freundlich.

IMG_20160320_202142

 

Letztes Souvenir: Einige sehr hübsche Postkarten für meine Sammlung.

20160322_151730

Damit war unser sehr kurzer Aufenthalt in Danzig eigentlich auch schon beendet. Zurück ging es auf über 7 Stunden Autofahrt Richtung Braunschweig.

Fazit unseres Roadtrips nach Polen: Lohnt sich, aber das nächste Mal müssen wir mehr Zeit mitbringen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.