#Foodporn – Herbstlich pikante Kürbis-Kokos Suppe

Es ist Oktober und es ist Herbst – Zeit für leckeres, herbstliches Essen – in diesem Fall mit exotischer Note. Ich habe hier das erste Mal überhaupt mit Kürbis gekocht und muss sagen es ist mir gelungen.

Orientiert habe ich mich grob an diesem Rezept von Chefkoch, die Zeitangaben sind dort aber wie ich finde viel zu knapp bemessen.

Zutaten:
– 1 Hokkaido Kürbis (ca. 650g)
– 2 kleine oder 1 mittelgroße Kartoffel
– 1 Peperoni
– 1-2 Zwiebeln
– Gemüsebrühe > Ich hatte Bio Brühwürfel
– 1 Dose (400ml) Kokosmilch
– Frischer Ingwer
– Salz & Pfeffer & ggf Currypulver zum Abschmecken.
– Olivenöl
– Kokosraspel

Zubereitung:

Als erstes habe ich die Zwiebeln gehackt, die Peperoni kleingeschnitten und den Kürbis gewürfelt. Für den Kürbis muss man kräftig sein. Und ein scharfes Messer haben. Man muss ihn zerteilen, die Kerne entfernen und dann zerkleinern. Die Schale kann beim Hokkaido übrigens mitgekocht werden.

Zwiebeln, Peperoni und Kürbis habe ich in einen großen Topf gegeben und mit Olivenöl angedünstet. Dies habe ich so lange getan, bis der Kürbis schon etwas weicher war.

In der Zwischenzeit habe ich gut 2TL Ingwer gerieben und eine Kartoffel geschält und klein gewürfelt.
Außerdem 1,5 Würfel Biogemüsebrühe in warmen Wasser aufgelöst.

Nachdem Kürbis, Zwiebeln und Peperoni einige Zeit gedünstet worden waren, habe ich die Kartoffel und den Ingwer in den Topf gegeben und das ganze mit Gemüsebrühe aufgegossen, bis das ganze Gemüse bedeckt war.

Dies habe ich dann bei mittlerer Hitze köcheln lassen und mir währenddessen einen herrlichen Ingwertee aus frischem Ingwer aufgegossen und genossen.

Als der Kürbis weich genug war, um ihn leicht zerdrücken zu können, habe ich die Kokosmilch hinzugeben und das ganze zusammen mit dem Pürierstab püriert.

Danach habe ich das ganze noch ein bisschen auf kleiner Hitze stehen lassen und mit den Gewürzen abgeschmeckt. Zum Servieren habe ich noch ein paar Kokosraspeln über die Suppe gestreut.

Die Suppe schmeckt herrlich herbstlich mit asiatisch-pikantem Einschlag. Sehr sehr schön für kalt-nasse Herbsttage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.