Sightseeing – Schloss Burg in Solingen

Eigentlich hätte hier ein Blogpost über einen schönen Tagesausflug nach Amsterdam stehen sollen. Aber dann lag ich eine Woche krank im Bett und war nicht fit genug – und der Liebste und ich entschieden uns stattdessen für den weniger weiten Weg in die Umgebung. Genauer gesagt ins Bergische Land nach Solingen.

Solingen hat Messer, O-Busse – und Schloss Burg.

Ob Schloss oder Burg, man weiß es nicht so genau, das sagt schon der Name. Im Großen und Ganzen ist Schloss Burg eine rekonstruierte Burg und wohl das beliebteste Ausflugsziel seiner Region. Und vermutlich hat jeder im Umkreis von vielen Kilometern die Burg (oder das Schloss?) in Grundschulzeiten besucht.

Rund um die Burganlage gibt es verschiedene Lokalitäten mit Gastronomie und Kunsthandwerk und man kann auch bei Herbstwetter die Sicht über die Wälder genießen.

Den größeren Teil der eigentlichen Burg kann man gegen Eintritt besichtigen. Hier kann man dann auf einem Rundgang die Burg und das dort untergebrachte Bergische Museum besichtigen. Dort findet man eine interessante Sammlung von mittelalterlichen Waffen bis hin zur guten bergischen Stube.

Im Burginnenhof können Mutige auch den Kopf in den Pranger stecken. Auspeitschungen haben wir allerdings nicht beobachtet. Dafür diverse Brautpaare, welche die Burg als Kulisse für romantische Hochzeitsfotos nutzten. (Wobei ich jetzt Hochzeit und Schandpfahl selbstverständlich in keinen Zusammenhang bringen höchte *hust*)

Parken kann man übrigens direkt in an der Burg – oder man parkt im Tal und fährt gemütlich mit der Seilbahn den Berg hinauf.
Wer gerne wandert und spaziert kann nach dem Burgbesuch noch die 4 km zur Müngstenerbrücke laufen – der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands und im Schatten selbiger den Müngstener Brückenpark besuchen und dort an verschiedenen Stationen unter anderem Rätsel lösen oder sich per Muskelkraft betriebener Schwebefähre über die Wupper schippern.

Alles in allem – viel zu sehen für einen gelungenen Ausflug – auch im Herbst.

Weitere Informationen zur Burg: www.schlossburg.de

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.